L-Zeichen-geneigt-psd

are-office-xya34[at]ddks-fahrschule-arena.at

 

+43 676 5620569

Fahrschulauto-vorneFahrschulauto-vorne
 
 
 
 
Logo-FS-Arena-fertig 460x203 px

Neuerungen ab 19. Jänner 2013

Neue Motorradklassen

Die Führerscheinklassen A1 und A2 werden neue eingeführt, AV gibt es nicht mehr. das Mindestalter für A1 beträgt 16 Jahre, für A2 18 Jahre.

 

Die Führerscheinklassen A2 und A können entweder direkt oder stufenweise - nach 2 Jahren Praxis - erworben werden, die Klasse A1 kann nur direkt erworben werden. Ein automatischer Aufstieg ist nicht mehr möglich!

 

Wenn die Klasse AV vor dem 19.01.2013 erteilt wurde, bleibt diese aufrecht und wird aber wie bisher nach 2 Jahren zum unbegrenzten A-Schein.

 

Die Führerscheinklasse AM der Mopedführerschein wird eingeführt, Mopedausweise können in Mopedführerscheine umgetauscht werden, die alten Mopedausweise gelten ab dem 19.01.2013 nur noch in Österreich, für Fahrten ins Ausland wird der Mopedführerschein AM benötigt. Die Mopedausbildung und -prüfung bleibt unverändert. Die Klase AM ist nicht Teil des neuen Stufenführerscheins.

 

Für die Klasse A, A2 oder A1 ist einmalig eine Mehrphasenausbildung vorgeschrieben, diese muss innerhalb von 14 Monaten absolviert werden und umfasst außer dem Fahrischerheitstraining auch eine Perfektionsfahrt.

 

 

Neue Führerschein-Theorieprüfung im Modulsystem

Die neue theoretische Führerscheinprüfung erfolgt nach einem Modulsystem, welches aus einem Grundmodul (Basiswissen) und den jeweiligen klassenspezifischen Modulen besteht.

 

Die Prüfungszeit beträgt einheitlich 30 Minuten pro Modul.

 

Die Fragenanzahl pro Modul beträgt einheitlich 20 Fragen (9 leicht, 6 mittel, 5 schwer).

 

Der Prozentsatz für eine positiv absolvierte Prüfung beträgt nun einheitlich 80% der max. erreichbaren Punkte.

 

Das Grundmodul wird nur noch einmal geprüft, dies erfolgt bei der ersten erteilten Lenkberechtigung.

 

 

Klasse B: Vorgezogene Lenkberechtigung L17 (ab 01.03.2013)

Der Ausbildungsbeginn ist ab 01.03.2013 mit 15,5 Jahren möglich. Antragstellung ist nun bei der Fahrschule möglich. Die theoretische Prüfung kann nun bereits nach absolviertem Theoriekurs gemacht werden. Achtung, die Theorieprüfung bleibt nur 18 Monate gültig, in dieser Frist muss auch die praktische Prüfung bestanden werden.Die praktische Prüfung kann wie bisher frühestens am 17. Geburtsag gemacht werden.

Die Bewilligung darf pro Bewerber nur einmal und nicht länger als 18 Monaten erteilt werden. Anträge die vor dem 31. März 2013 eingebracht werden, sind nach der zu diesem Zeitpunkt geltenden Rechtslage zu Ende zu führen.

 

 

Klasse B Übungsfahrt - Antragstellung vereinfacht, Bewilligung gilt 18 Monate

Antragstellung ist nun bei der Fahrschule möglich. Die Bewilligung darf pro Beewrber nur einmal und nicht länger als 18 Monate erteilt werden (früher 12 Monate). Es muss nun ein Naheverhältnis zwischen Bewerber und Begleiter bestehen. Die Beschränkung auf zwei Bewerber pro Jahr entfällt. Antrag wird nun über die Fahrschule eingebracht. Das KfZ muss nicht mehr konkret genannt werden.

 

 

Klasse B: Anhängerbestimmungen werden geändert

Am 19.01.2013 werden folgende Neuerungen für das Ziehen von schweren Anhängern mit der Klasse B eingeführt:

 

Klasse B ohne Zusatzausbildung - Gewichtsverhältnis entfällt

Beim Ziehen von schweren Anhängern nur mit der Klasse B (ohne Code 96 und ohne BE) gilt ab 19.01.2013: Die Summe der höchst zulässigen Gesamtmassen ("Gesamtgewichte") von Zugfahrzeug und Anhänger darf 3500 kg nicht überschreiten. Die technischen Angaben im Zulassungsschein bez. Anhängelast, Stützlast und allfällige andere Vorgaben sind natürlich weiterhin zu beachten. Die bisherige Bestimmung, dass das höchst zulässige Gesamtgewicht des Anhängers das Eigengewicht des Zugfahrzeuges nicht überschreiten darf entfällt. Höchst zulässige Gesamtmasse der Fahrzugkombination max. 3500 kg!

 

Klasse B mit Code 96

Durch eine Zusatzausbildung zur Klasse B, darf man schwere Anhänger ziehen wenn die Summe der höchst zulässigen GEsamtmasse ("Gesamtgewichte") von Zugfahrzeug und Anhänger 4250 kg nicht überschreitet. Die technischen Angaben im Zulassungsschein bez. Anhängelast, Stützlast udn allfällige andere Vorgaben sind natürlich weiterhin zu beachten. Die Ausbildung findet in der Fahrschule statt und kann ab dem 19.01.2013 begonnen werden, sie umfasst 3 UE Theorie und 4 UE Praxis, eine Prüfung gibt es nicht. Der Code 96 wird nach absolvierter Ausbildung in den Führerschein eingetragen. Mit Zusatzausbildung HzulGG der Fahrzeugkombination max. 4250 kg!

 

Klasse BE wird eingeführt

Die Führerscheinklasse BE wird neu eingeführt, sie ersetzt die Klasse EzuB. Bis zum 18.01.2013 erteilte Lenkberechtigungen der Klasse E zu B bleiben weiterhin aufrecht. Die Klasse BE berechtigt zum Ziehen von Anhängern die maximal 3500 kg Gesamtmasse haben. Bei einem Zugfahrzeug, das eine HzulGM von 3500 kg hat kommt man als auf ein maximales Gespanngewicht von 7000 kg = 3500 kg Zugfahrzeug + 3500 kg Anhänger. Summe der HzulGG der Fahrzeugkombination max. 7000 kg!

 

 

Klasse D1 eingeführt

Kraftwagen mi mehr als 8 aber nicht mehr als 16 Plätzen für beförderte Personen außer dem Lenkerplatz und mit einer höchsten GEsamtlänge von max. 8 Metern dürfen gelent werden. Ausbildungsbeginn wird mit 20,5 Jahren möglich sein, die ERteilung der Lenkberechtigung kann frühestens am 21. Geburtstag erfolgen. Ein 16-stündiger Erste Hilfe-Kurs ist zu abolsvieren. Lenker die mit der Klasse D1 gewerblich Personen befördern wollen, brauchen zusätzlich die Berufskraftfahrer-Grundqualifikation D95.

 

 

Neue Prüfungsgebühren der Behörde

Die Gebühr für die theoretische Führerscheinprüfung hängt von der Anzahl der geprüften Module ab, pro Modul werden Behördenkosten von € 5,50 berechnet. Die Behördenkosten für die praktische Führerscheinprüfung hängt von der geprüften Klassen ab und berägt für die Klassen A (A1, A2), B, BE und F jeweils € 60, für die Klassen C(C1), D(D1), CE(C1E), DE(D1E) jeweils € 90 und für C(C1), D(D1) mit Berufskraftfahrer Grundqualifikation jeweils € 180.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

 

09.00 - 12.00 Uhr

14.00 - 18.00 Uhr

B-Kurstermine

26.06.2017

10.07.2017 Sommer

24.07.2017 Sommer

07.08.2017 Sommer

21.08.2017 Sommer

04.09.2017 Sommer

18.09.2017

 

 

 

ADR-Kurse
C95 Berufskraftfahrer
STAPLERKURSE

auf Anfrage

Kontakt

Fahrschule Arena

Arena am Waldfeld 7

8753 Fohnsdorf

 

0676 56 20 569

 

are-office-xya34[at]ddks-fahrschule-arena.at

FAHRSCHULE ARENA

Inh. Ing. Gerfried Schweinberger

Anmeldung

Arena am Waldfeld 7

Anfahrt

A-8753 Fohnsdorf

Impressum

AGB

Tel. +43 676 5620569

Mail: are-office-xya34[at]ddks-fahrschule-arena.at